Visagistenpinsel  Professional  "Deborah Roscini"
Vertrieb by Roscini Beauty Live
Kaiserstr. 48 72764 Reutlingen


 

 

 
   

Visagistenpinsel: eine kleine "Haarkunde"

 

 


Professionelles Arbeiten braucht professionelles Werkzeug.

Für die Herstellung eines Pinsels eignen sich die unterschiedlichsten Materialien.

Nachdem man früher allein auf Naturhaare und Borsten angewiesen war, stehen seit geraumer Zeit verschiedene synthetische Ersatzmaterialien bereit. Die jeweiligen Materialeigenschaften sind entscheidend für den späteren Einsatzbereich des Pinsels; ebenso hat das gewählte Material einen erheblichen Einfluss auf den späteren Preis des Pinsels.

 
   
ZURÜCK        
 
   
 
   

Kolinsky-Rotmarder: Das wohl kostbarste und zugleich beste Pinselhaar stammt von den Schweifen des sibirischen "Kolinsky", des Feuerwiesels, einer Wieselart, die in den extrem kalten Gegenden Sibiriens, z. B. am Amur lebt, aber auch in verschiedenen Gegenden Asiens vorkommt. Das sehr feine Haar mit langen und fein ausgebildeten Spitzen und einer bauchigen Wölbung oberhalb der Wurzel ist besonders kräftig und elastisch und zeichnet sich durch hohes Farbaufnahme- und Speicherungsvermögen aus, das eine individuell bestimmbare Farbabgabe ermöglicht.
Rormarderhaar ist etwas dunkler und kürzer als Kolinsky-Rotmarderhaar, sehr
elastisch, ebenfalls mit fein ausgebildeten Spitzen

 

 
   

Selbstverständlich kann man auch einen preiswerten Pinsel aus z.B. Rindshaar benutzen: das Schminkergebnis wird aber nicht das gleiche sein!  

Für weiche Schattierungen der Lidschatten eignet sich auch Fehhar von den Schweifen russischer und kanadischer Eichhörnchen: Die Besonderheit dieses Haares ist seine außerordentliche Geschmeidigkeit, die feinste Farbübergänge erlaubt, ist aber weniger elastisch als Rotmarder.

Für Rouge- und Puderpinsel eignet sich hervorragend das sehr weiche und lange Ziegenhaar. Wir arbeiten sehr gerne mit ausgesuchtem braunen Bergziegenhaar, dessen besonders zarte Haarstruktur garantiert einen  gleichmäßigen und angenehmen Auftrag.

Für Make-up eignet sich dagegen ein besonders weiches, außergewöhnliches Synthetikhaar, gut zu reinigen, äußerst robust.

Wann eignen sich außerdem Kunsthaarpinsel?
Torayhaar
eine dem natürlichen Haar sehr ähnlich
Synthetikfaser
- ist z.B. nicht ganz so weich wie Rotmarder aber saugt Wasser nicht auf:
ideal für Wasserschminke oder auch als Lippenpinsel, da auf Dauer widerstandfähiger beim Desinfizieren.
 

 

ZURÜCK            

© Roscini Beauty Live Kaiserstr. 48, 72764 Reutlingen